Eierstockentzündung

Eierstockentzündung ist eine Symptomatik, die die Fortpflanzungsorgane betrifft.

Zur Behandlung einer Eierstockentzündung können folgende homöopathische Medikamente eingesetzt werden.

  • Cimicifuga racemosa
  • Hamamelis virginica
  • Jodum
  • Kalium chloratum
  • Lycosa tarentula
  • Mercurius bijodatus
  • Wyethia helenoides

Achtung: bei Anzeichen einer Eierstockentzündung bitte unbedingt einen Arzt konsultieren!

Anwendung zur selbstbehandlung

Um herauszufinden, welches Mittel zur Behandlung Ihrer Symptome geeignet ist, vergleichen Sie Ihre Symptome mit denen der jeweiligen Mittelbeschreibungen bezüglich Erscheinungsbild, Verschlimmerungen und Verbesserungen, sowie den körperlichen Symptomen und wählen Sie dann das Medikament aus, welches am Besten passt.

Sollte keines genau mit Ihrer Symptomatik übereinstimmen, wählen Sie dasjenige, welches am ehesten passt.

Potenzen

Zur Selbstbehandlung eignen sich die Potenzen D6-D12 oder in einigen Fällen auch ganz niedrig dosierte Potenzen von D1 - D4

Dosierung

Tropfen      5-20
Globuli       5
Tabletten    1

Warnung: Disclaimer

Homöopathische Mittel bzw. der Besuch dieser Seite ersetzen nicht den Arztbesuch. Sollten starke gesundheitliche Beschwerden auftreten oder Unklarheit bezüglich einer Krankheit bestehen, suchen Sie in jedem Fall einen Arzt auf!

Die Selbstbehandlung mit homöopathischen Medikamenten bei schweren Krankheiten sollte in jedem Fall in Absprache mit einem Arzt erfolgen, ggf. als begleitend zur medizinischen Behandlung!