Aurum metallicum - Gold

 

Hauptanwendungsbereiche:

Bluthochdruck

Depression

Kopfschmerzen

 

Aurum metallicum, gewonnen aus dem wertvollen Edelmetall Gold, wird als homöopathisches Mittel hauptsächlich zur Behandlung von Depressionen, Kopfschmerzen und Bluthochdruck angewendet.

Aurum metallicum ist ein Mittel, das in der Homöopathie häufig eingesetzt wird.

Es wird meist in den Potenzen D6 bis D12 verwendet und typisch für die Anwendung von Aurum metallicum sind Beschwerden, die im Zusammenhang mit Selbstzweifeln auftreten.Die betreffende Person ist in der Regel sehr ehrgeizig, fleißig und zielstrebig und neigt bei eigenen Fehlern zur Verzweiflung. 

Achtung: im Falle einer akuten Depression sollte unbedingt auch ein Facharzt aufgesucht werden!

Typ

 Häufig

Kürzel

 Aurum met.

Weitere Bezeichnung

Gold

Substanz

Edelmetall

Meist verwendete Potenz

D6 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

  • ehrgeizig
  • pflichtbewusst
  • verletzlich
  • "aufgedunsenes" Gesicht
  • rotes Gesicht

Haupt-Anwendungsbereiche

Bluthochdruck

Depression

Kopfschmerzen

Anwendungsbereiche

  • Angina Pectoris
  • Arteriosklerose
  • Herzschwäche
  • Hodenentzündung
  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Leberschwäche
  • Nebenhöhlenentzündung
  • Nervöse Herzbeschwerden
  • Osteoporose
  • Reizbarkeit
  • Überempfindlichkeit

Leitsymptome

Beschwerden im Alter

Verschlimmerung

  • Anstrengung
  • Aufregung
  • Nachts
  • Winter

Verbesserung

  • Frischluft
  • Gehen
  • Kaltes Wasser
  • Klassische Musik
  • Ruhe

Temperament

  • Cholerisch
  • Ehrlich
  • Fleissig
  • Zielstrebig