Argentum nitricum - Silbernitrat

 

Hauptanwendungsbereiche:

Angst

Kehlkopfentzündung

Verdauungsbeschwerden

 

Argentrum nitricum, gewonnen aus der Silberverbindung Silbernitrat, wirkt antibakteriell und wird als homöopathisches Mittel hauptsächlich bei Angst, Kehlkopfentzündung und Verdauungsbeschwerden angewendet, früher auch häufig zur Wunddesinfektion.

Argentum nitricum ist ein Mittel, das in der Homöopathie häufig als Konstitutionsmittel eingesetzt wird. Kennzeichnend für den "Argentum nitricum-Typ" ist eine Neigung zur Nervosität und Extrovertiertheit.

Es wird meist in den Potenzen D6 bis D12 verwendet und typische Symptome für die Anwendung von Argentum nitricum sind  ein gereizter Darm, Ängste und Verdauungsbeschwerden.

Achtung: für Argentum nitricum besteht bis einschließlich Potenz D3 Verschreibungspflicht!

Typ

 Konstitutionsmittel

Kürzel

 Arg. Nit.

Weitere Bezeichnung

Silbernitrat, Höllenstein

Substanz

Silberverbindung

Meist verwendete Potenz

 D6 bis D12

Verschreibungspflicht

 D3

Erscheinung

 getrieben
 nervös
 Falten
 eingefallenes Gesicht
 graue Hautfarbe

Haupt-Anwendungsbereiche

Angst

Kehlkopfentzündung

Verdauungsbeschwerden

Anwendungsbereiche

  • Asthma
  • Bindehautentzündung
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Gebärmuttersenkung
  • Halsschmerzen
  • Herzrasen
  • Kehlkopfentzündung
  • Klaustrophobie
  • Kopfschmerzen
  • Lampenfieber
  • Schweissausbrüche
  • Warzen

Leitsymptome

  • große Unruhe
  • Hast

Verschlimmerung

  • Links liegen
  • Menstruation
  • Nachts
  • Stickige Räume
  • Wärme
  • Überarbeitung

Verbesserung

  • Frische Luft
  • Kühle

Temperament

  • besorgt
  • extrovertiert
  • hektisch
  • herzlich
  • impulsiv
  • wacher Intellekt