Ammonium chloratum - Ammoniumchlorid

 

Hauptanwendungsbereiche:

Erkältung

Halsschmerzen

Husten

 

Ammonium chloratum wird als homöopathisches Mittel hauptächlich bei Husten, Erkältungen und Halsschmerzen angewendet.

Ammonium chloratum ist ein Mittel, das in der Homöpathie eher weniger oft eingesetzt wird. Die umgangssprachliche Bezeichnung für das Mineralsalz ist Ammoniumchlorid. 

Ammonium chloratum wird meist in den Potenzen D2-D12 verwendet und typische Symptome für die Anwendung von Ammonium chloratum sind Kraftlosigkeit, Schlaffheit und insbesondere diffuse rheumatische oder neuralgische Schmerzen.

Typ

 weniger häufig

Kürzel

 

Weitere Bezeichnung

Ammoniumchlorid

Substanz

Mineralsalz

Meist verwendete Potenz

 D2 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

 kraftlos
 schwach

Haupt-Anwendungsbereiche

Erkältung

Halsschmerzen

Husten

Anwendungsbereiche

  • Aphten
  • Bronchitis
  • Fieber
  • Grippe
  • Halsentzündung
  • Mundfäule
  • Neuralgien
  • Obstipation
  • Rheuma
  • Rhinitis
  • Schmerzen
  • Schnupfen
  • Stockschnupfen
  • Stomatitis aphtosa
  • Zahnfleischentzündung

Leitsymptome

  • Gefühl wie zu kurze Unterschenkelsehnen
  • Kälte zwischen den Schulterblättern
  • Obstipation mit bröckeligen Stühlen
  • diffuse neuralgisch-rheumatische Schmerzen

Verschlimmerung

 

Verbesserung

 

Temperament