Ambra - Aussscheidung des Pottwals anderer Name: Ambra griesa

 

Hauptanwendungsbereiche:

Nervosität

Schlaflosigkeit

Vergesslichkeit

 

Ambra, bekannt als teurer Parfümstoff, gewonnen aus den Ausscheidungen des Pottwales, kann als homöopathisches Mittel sehr vielseitig angewendet werden, hauptsächlich bei Nervosität, Schlaflosigkeit und Vergesslichkeit.

Ambra ist ein Mittel, das in der Homöpathie häufig eingesetzt wird.

Es wird meist in den Potenzen D6-D12 verwendet und typische Symptom für die Anwendung von Ambra sind psychische Probleme, wie zum Beispiel Schlaflosigkeit, Unruhe oder Krankheiten, die nervös bedingt sind.

Typ

 Häufig

Kürzel

 Ambr.

Weitere Bezeichnung

Ambra grisea

Substanz

Ausscheidung des Pottwals

Meist verwendete Potenz

 D6 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

 nervös
 schüchtern
 errötend
 schlank

Haupt-Anwendungsbereiche

Nervosität

Schlaflosigkeit

Vergesslichkeit

Anwendungsbereiche

  • Asthma
  • Depressionen
  • Muskelschwäche
  • Reizhusten
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Schwäche
  • Taubheitsgefühl
  • Unruhe
  • Verwirrung
  • Überanstrengung

Leitsymptome

  • geeignet für Greise
  • geeignet für Kinder

Verschlimmerung

  • Denken an Beschwerden
  • Fremde
  • Musik

Verbesserung

  im Freien

Temperament

  • hysterisch
  • überempfindlich