Allium sativum - Knoblauch

 

Hauptanwendungsbereiche:

Arteriosklerose

Bluthochdruck

Durchblutungsstörungen

 

Allium sativum, der uns allen bekannte Knoblauch, wird als homöopathisches Mittel hauptsächlich bei Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen und Arteriosklerose angewendet.

Allium sativum ist ein Mittel, das in der Homöpathie eher weniger oft eingesetzt wird.

Es wird häufig in den Potenzen D1-D12 verwendet und typisches Symptom für die Anwendung von Allium sativa sind Depressionen bei einem überfüllten Magen.

Typ

 weniger häufig

Kürzel

 

Weitere Bezeichnung

Knoblauch

Substanz

Heilpflanze

Meist verwendete Potenz

 D1 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

 

Haupt-Anwendungsbereiche

Infektionskrankheiten

Kollaps

Schwäche

Anwendungsbereiche

  • Angina
  • Augenentzündung
  • Bindehautentzündung
  • Brechdurchfall
  • Gastritis
  • Gastroenteritis
  • Halsentzündung
  • Hautausschlag
  • Infektionen
  • Koliken
  • Konjunktivitis
  • Kopfschmerzen
  • Kropf
  • Magen-Darm-Entzündung
  • Magenschleimhautentzündung
  • Mandelentzündung
  • Ohrspeicheldrüsen-Entzündung
  • Parotitis
  • Rachenentzündung

Leitsymptome

  • Depressionen nach schweren Mahlzeiten

Verschlimmerung

schwere Mahlzeiten

Verbesserung

 

Temperament