Agnus castus - Mönchspfeffer

 

Hauptanwendungsbereiche:

Depressionen

Menstruationsbeschwerden

Wechseljahrsbeschwerden

 

Agnus castus wird, wie die Heilpflanze Mönchspfeffer, als homöopathisches Mittel hauptsächlich bei Frauenbeschwerden wie Menstruationsbeschwerden oder Wechseljahresbeschwerden eingesetzt.

Agnus castus kann aber auch bei Müdigkeit und kraftloser Schwäche helfen, sowie bei Depressionen, die mit Schläfrigkeit verbunden sind.

Agnus castus wird häufig in den Potenzen D2-D12 verwendet.

Typ

 

Kürzel

 

Weitere Bezeichnung

Mönchspfeffer

Substanz

Heilpflanze

Meist verwendete Potenz

 D3 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

 Erweiterte Pupillen

Haupt-Anwendungsbereiche

Depressionen

Menstruationsbeschwerden

Wechseljahrsbeschwerden

Anwendungsbereiche

  • Agalaktie
  • Analfissuren
  • Hitzewallungen
  • Juckreiz
  • Milchmangel
  • Müdigkeit
  • Neurasthenie
  • PMS
  • Periodenkrämpfe
  • Verrenkung
  • Verstauchung

Leitsymptome

  • Katarrhe an allen Schleimhäuten
  • Tagesschläfrigkeit

Verschlimmerung

  • Alkohol
  • Kaffee
  • Kälte
  • Nässe

Verbesserung

Einhüllen

Temperament

lustlos