Adonis Vernalis - Adonisröschen

 

Hauptanwendungsbereiche:

Bluthochdruck

Herzrasen

Schilddrüsenüberfunktion

Adonis vernalis wird als homöopathisches Mittel vor allem bei Herz-Erkrankungen eingesetzt.

Die umgangssprachliche Bezeichnung für Adlumia ist "Adonisröschen". Als Heilpflanze wird das Adonisröschen in ähnlichen Bereichen eingesetzt, jedoch bietet das homöopathische Präparat Adonis vernalis noch umfangereichere Einsatzmöglichkeiten.

Adonis vernalis wird häufig in den Niedrig-Potenzen D1-D12 verwendet und typische Symptome für die Anwendung von Adonis vernalis sind Herzprobleme, deren Ursachen ursprünglich in anderen Krankheiten liegen wie z. B. Schilddrüsenüberfunktion oder rheumatisches Fieber.

Typ

 

Kürzel

 

Weitere Bezeichnung

Adonisröschen

Substanz

Heilpflanze

Meist verwendete Potenz

 D1 bis D12

Verschreibungspflicht

-

Erscheinung

  • Erweiterte Pupillen
  • Hervorstehende Augen
  • Hektisch
  • unruhig

Haupt-Anwendungsbereiche

Bluthochdruck

Herzrasen

Schilddrüsenüberfunktion

Anwendungsbereiche

  • Albträume
  • Aortenklappeninsuffizienz
  • Aszites
  • Endocarditis
  • Herzentzündung
  • Herzinsuffizienz
  • Herzklappenfehler
  • Herzklappenschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Mitralklappeninsuffizienz
  • Morbus Basedow
  • Nackenschmerzen
  • Nervöse Herzbeschwerden
  • Ohrensausen
  • Rheumatisches Fieber
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Tachykardie
  • Tinnitus
  • Wasserbauch
  • Ödeme

Leitsymptome

  • Herzprobleme als Folge von anderen Erkrankungen
  • Nagender Hunger
  • Schwindel bei Lageveränderungen
  • Verlangen nach tiefen Atemzügen
  • Zunge fühlt sich wie verbrannt an
  • Ödeme aufgrund von Herzschwäche

Verschlimmerung

 

Verbesserung

 im Freien

Temperament

  • Atemlos
  • Aufgeregt