Acidum formicium - Ameisensäure

 

hauptanwendungsbereiche:

Allergien

Asthma

Nachtschweiß

 

Acidum formicium - die Ameisensäure wird als homöopathisches Mittel vor allem dafür verwendet, eine Wende zum Besseren zu bewirken, also generell als "Umstimmungsmittel",  zum Beispiel bei chronischen Entzündungen und Allergien.

Ameisensäure wird meistens von einem erfahrenen Homöopathen gespritzt.

Acidum formicium wird meist in den Potenzen D4-D12 verwendet und die typischen Symptome für die Anwendung sind ein stark riechender Nachtschweiß und eine generelle Schlappheit.

Typ

 -

Kürzel

 Form-Ac.

Weitere Bezeichnung

Ameisensäure

Substanz

Tierisches Gift

Meist verwendete Potenz

D4 bis D12

Verschreibungspflicht

 

Erscheinung

 

Haupt-Anwendungsbereiche

Allergien

Asthma

Nachtschweiß

Anwendungsbereiche

  • Arthritis
  • Arthrose
  • Atemnot
  • Blasenkrämpfe
  • COPD
  • Chronische Bronchitis
  • Durchfall
  • Ekzeme
  • Gelenkentzündung
  • Gicht
  • Heuschnupfen
  • Husten
  • Knieschmerzen
  • Magengeschwür
  • Migräne
  • Nasenpolypen
  • Nesselsucht
  • Polyarthritis
  • Polypen
  • Rheuma
  • Urtikaria
  • Zwölffingerdarmgeschwür

Leitsymptome

  • stark riechender Nachtschweiss
  • generelle Schlappheit